Yvonne Boekholt

Praktische Tierärztin - Chiropraktik für Pferde

Kinesiologisches Taping

Die Methode des kinesiologischen Tapings wurde in den 80er Jahren vom japanischen Chiropraktor Dr. Kenzo Kase erfunden.

Hierbei werden farbige Baumwolltapes auf die Haut aufgebracht. Ich benutze für meine Behandlungen nur Original Kinesio® Tapes, die von Dr. Kenzo Kase speziell für Pferde entwickelt wurden. Die hohe Flexibilität und ein spezieller Kleber sorgen dafür, dass die Tapes die Bewegung des Pferdes nicht einschränken und bis zu fünf Tage auf dem Fell belassen werden können, bevor sie schmerzfrei entfernt werden.

 

Die Tapes stimulieren viele verschiedene Rezeptoren in der Haut und haben so direkten Einfluss auf das Nervensystem. Je nachdem in welche Richtung, mit wie viel Druck oder Dehnung sie auf die Haut aufgebracht werden, entfalten sie eine unterschiedliche Wirkung.


Kinesiologisches Taping verbessert nicht nur die Muskelfunktion, sondern kann auch akute Schmerzen lindern und den Lymphabfluss bei Ödemen und Schwellungen nach Operationen oder Verletzungen anregen. 

Außerdem lockern Tapes das Bindegewebe und können Verklebungen von Faszien und Narben lösen. Unterstützend können Tapes auch in der Rehabilitation von Sehnenverletzungen und Gelenkbeschwerden eingesetzt werden. Sie sorgen dabei für zusätzliche Stabilität und fördern so die natürliche Heilung.